Warum Q-SYS Plug-ins?


Wenn Sie Q-SYS kennen, ist Ihnen der Begriff „Plug-in“ wahrscheinlich schon etliche Male begegnet. Und obwohl wir das Wort oft verwenden, herrscht häufig eine gewisse Verwirrung darüber, was Plug-ins eigentlich tun und warum sie ein zentraler Bestandteil des Q-SYS Ecosystems sind. Also, steigen wir in das Thema ein!

Auf der Grundlage einer standardbasierten Netzwerkarchitektur bildet Q-SYS ein komplettes Ecosystem mit Drittanbieter-Integrationen, die mit Hilfe des „Q-SYS Open“ genannten Toolkits von autorisierten Q-SYS Partnern sowie einer weltweiten Community von Q-SYS Programmierern entwickelt werden. Diese Integrationen beruhen oft auf Plug-ins, die es Nutzern der Q-SYS Designer Software ermöglichen, ohne weitere Programmierarbeit eine breite Palette von Drittanbieterprodukten anzubinden, zu konfigurieren und zu steuern.

Sehen wir uns ein Beispiel an! Sennheiser, ein langjähriger Q-SYS Partner, hat ein Plug-in entwickelt, das die Integration seines netzwerkfähigen TeamConnect Ceiling 2 Deckenmikrofons in Q-SYS vereinfacht. Mit dem Plug-in lässt sich das Mikrofon innerhalb der Q-SYS Umgebung konfigurieren, ohne dass dafür eine separate Software geöffnet werden muss. Systemintegratoren können außerdem beliebige Steuerungselemente ohne zusätzliches Programmieren mittels Drag-and-drop (Abb. 1) in eine Q-SYS Benutzeroberfläche einfügen. Einfach!

Abb. 1

Die Vorteile kommen auch Endanwendern zugute. Durch das Hinzufügen der relevanten Steuerungselemente auf einem Q-SYS Touchscreen können sie Mikrofon-Parameter von demselben Interface aus steuern wie den Rest des AV-Systems. Das Plug-in liefert außerdem in Echtzeit vertikale und horizontale Steuerungsdaten, die zum Ansteuern anderer Q-SYS Plug-ins für eine noch tiefere Integration genutzt werden können.

Q-SYS als Ecosystem

Q-SYS Plug-ins sind nicht einfach nur 0815-Lösungen für bestimmte Produkte. Sie werden dafür entwickelt, die Funktionalität des gesamten Q-SYS Ecosystem zu steigern und eine vollständige Integration mit Q-SYS Produkten wie auch mit Drittanbietergeräten zu gewährleisten. Das zuvor erwähnte Sennheiser Plug-in ist ein hervorragendes Beispiel. Im Zusammenspiel mit dem Q-SYS Automatic Camera Preset Recall Plug-in kann Q-SYS horizontale und vertikale Winkel-Daten direkt aus dem Sennheiser Mikrofon erfassen, um entsprechend der Position einer sprechenden Person im Raum spezifische Q-SYS Kamera-Presets aufzurufen. In der Summe ergibt sich dadurch ein „Mehrwert“ in der gesamten Nutzererfahrung, welcher dank der Plug-ins zudem für Systemintegratoren viel einfacher umzusetzen ist – und dies ist nur ein Beispiel von vielen. 

Mit unser stetig wachsenden Bibliothek von Q-SYS Plug-ins erleichtern wir die Integration gängiger Drittanbieterprodukte in Q-SYS für viele Anwendungsfälle. Die Plug-ins stehen im Asset Manager innerhalb der Q-SYS Designer Software zum Download bereit.

Kommentieren

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder bitte ausfüllen.

neunzehn − fünfzehn =